Zuschusswerte für Mitarbeiterverpflegung 2018

Zuschuss für Mitarbeiterverpflegung ab 1.1.2018 leicht angehoben. Am 24. November 2017 hat der Bundesrat in seiner letzten Sitzung vor Jahresende die Werte, gültig ab 1.1.2018 für den Zuschuss von Mitarbeiterverpflegung bestätigt.

Dieser Zuschuss kann arbeitstäglich seitens des Arbeitgebers den Mitarbeitern des Unternehmens gewährt werden.

Werte für Verpflegungszuschuss 2018

Am 24. November 2017 hat der Bundesrat in seiner letzten Sitzung vor dem Jahresende die Werte, gültig ab 1.1.2018 für den Zuschuss von Mitarbeiterverpflegung bestätigt. Dieser Zuschuss kann arbeitstäglich seitens des Arbeitgebers den Mitarbeitern des Unternehmens gewährt werden.

Finden Sie hier in tabellarischer Übersicht die Werte zum arbeitstäglichen Verpflegungszuschuss, gültig ab
1. Januar 2018

Mahlzeit

 

Wert in € für Frühstück

Wert in € für Mittagessen

Wert in € für Abendessen

Arbeitnehmeranteil*

1,73

3,23

3,23

Arbeitgeberzuschuss

3,10

3,10

3,10

 

mgl., maximaler Arbeitgeberzuschuss

 

4,83

 

6,33

 

6,33

 *Pflichtanteil, der entweder aus dem Nettolohn des Arbeitnehmers getragen oder aber mit einer Pauschalsteuer von 25% vom Arbeitgeber versteuert wird.

Verpflegungszuschuss anwenden

Grund für die Anhebung der Werte ist die jährliche Anpassung an gestiegene Preise. Das Statistische Bundesamt hat speziell für Verpflegungsdienstleistungen eine Teuerungsrate von 1,9 Prozent für die zurückliegenden zwölf Monate ermittelt. Erfasst werden hierfür die Preise von Cafes, Kantinen, Restaurants und Straßenverkäufen. Für den betreffenden Zeitraum lagen die Preisanstiege für Verpflegung über der allgemeinen Inflationsrate von 1,6 Prozent.

Somit liegt nun der offizielle Beschluss des Bundesrates für die sogenannte 10. Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung vor.

Zahlreiche Unternehmen in Deutschland gewähren ihren Mitarbeitern den Verpflegungszuschuss durch das Angebot einer Mitarbeiterkantine. Doch auch ohne Kantine und dabei noch mit einem Angebot großer Vielfalt lässt sich der Verpflegungszuschuss für die Mitarbeiter des Unternehmens anwenden.

Sollten Sie an weiterführenden Informationen zur Anwendung des Sachbezugs im allgemeinen Interesse haben, lesen Sie unseren Beitrag 'Steuerfreie Arbeitgeberleistungen im Überblick'.

Menüschecks, Essensgutscheine über einen Nennwert von bis zu Euro 6,33 pro Arbeitstag für Mittag- oder Abendessen ab 2018 bieten allen Mitarbeitern die Möglichkeit, sich beim Einzelhandel, Bäckerei, Metzgerei, Imbiss und Restaurants der nahen Umgebung des Arbeitsplatzes oder auch unterwegs zu verpflegen. Für ein Frühstück beläuft sich der höchstmögliche Betrag der Bezuschussung auf Euro 4,83.

Ein Beitrag von
E-Block-Team
Erstellt am 23.10.2017
Aktualisiert am
Zur Übersicht

Hier kommentieren

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Zielvereinbarungsgespräch
Zielvereinbarungsgespräch - Wie SMART setzen Sie Ihre Ziele?
Wie werden Prämien versteuert?
(De-)Motiviert eine Anwesenheitsprämie Ihre Mitarbeiter?
Heute schon gelobt? Handlicher Leitfaden zum Loben