Internationaler Wettbewerb: My Ideal Restaurant by Edenred

Was macht Deutschland von Montag bis Freitag zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr? Die Antwort könnte lauten: Mittagessen. Genau wissen wir es nicht, aber wir nehmen es einfach an. Denn irgendwann im Laufe des Arbeitstages machen sich Hunger und Appetit bemerkbar. Um diesen Bedürfnissen nachzugehen, ist die Mittagspause vorgesehen.

Diese nun, verbringt jeder Arbeitnehmer auf unterschiedliche Art und Weise. Darüber haben wir 2016 schon ausführlich berichtet: Opens external link in new windowMittagessen all around the World

Orte zum Mittagessen stellen sich vor

Heute widmen wir uns denjenigen unter uns, die gerne zum Mittagessen einen anderen Ort als den Arbeitsplatz aufsuchen und ihr Mittagsgericht in einer anderen Umgebung als am Schreibtisch oder am Arbeitsplatz zu sich nehmen wollen.

Zahlreiche Anbieter wie Imbisse, Cafés, Foodtrucks, Caterer, Bistros und Restaurants versuchen das Angebot vor allem in den Ballungszentren bunt und vielfältig zu halten. Vom gemütlichen Gasthaus mit traditioneller Kost, über die coole Imbissbude à la Köln Tatort mit legendärer Currywurst bis hin zum hippen Restaurant mit Designfood oder dem Outdoor-Imbiss auf dem Parkplatz des Foodtrucks bieten deutsche Städte der arbeitenden Bevölkerung eine große Auswahl, um den Hunger mittags zu stillen.

Große, namhafte Unternehmen in Zentrumslage öffnen mittlerweile ihre Kantinen auch für Nicht- Mitarbeiter, denn die oftmals hohe Qualität der Kantinenküchen macht schnell die Runde bei den Kollegen aus anderen Unternehmen in der Umgebung. Hierzu berichtete die Opens external link in new windowSüddeutsche Zeitung am 10. Oktober 2016.

Challenge by Edenred: myidealrestaurant

Ganz unterschiedliche Modelle und Konzepte tummeln sich auf dem Markt rund um den täglichen Mittagstisch. Mit einem internationalen Wettbewerb möchte Edenred Anbieter von arbeitgeberfinanzierten Menüschecks und als großer Netzwerker im Bereich Mittagsverpflegung für Mitarbeiter, zwei Gruppen zusammenbringen: Auf der einen Seite die Nutzer von Essensgutscheinen (Mitarbeiter) und auf der anderen Seite die Restaurants, die Gutscheine als Zahlungsmittel annehmen.

Auf myidealrestaurant.org können sich Restaurants vorstellen und ihrem Food-Konzept ein Gesicht geben. Sie stellen sich somit dem Vergleich mit Edenred Partnerrestaurants weltweit. Kriterien wie gesundes Essen, regionale Zutaten, nachhaltige Zubereitung, informierte Gäste und bester Arbeitgeber sind ausschlaggebend für die Teilnahme an #myidealrestaurant.

Alle teilnehmenden Restaurants stellen sich auf Opens external link in new windowmyidealrestaurant.org vor und der Leser kann seinem Favoriten eine Stimme geben. Aber nicht nur Gäste und Fans entscheiden über den Gewinner des Challenge. Eine unabhängige Jury, die sich aus Mitarbeitern der internationalen Edenred Filialen zusammensetzt, prüft die Bewerbungen der Restaurants und versucht mittels der Restaurantwebsite oder den verknüpften Onlineforen in Erfahrung zu bringen, ob und wie viele Wettbewerbskriterien der Kandidat erfüllt.

Appetit auf Mitmachen?

Jeder Besucher von Opens external link in new windowmyidealrestaurant.org kann seinen Favoriten direkt im Netz unterstützen. Appetit bekommen? Dann sehen Sie sich doch die einzelnen Kandidaten an und vergeben Sie Ihre Stimme ohne jemals in Sao Paolo, Bogota, Paris oder München zu Mittag gegessen zu haben. Viel Spaß!

 

 

E-Block-Team
Ein Beitrag von
E-Block-Team
Erstellt am 11.10.2016
Aktualisiert am 11.10.2016
Zur Übersicht

Hier kommentieren

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

Betriebsfeier und Steuern
Neue Sachbezugswerte für 2019
Mittagessen mit Kollegen
Mittagessen mit Kollegen – das Erfolgsrezept für ein starkes Team
Rufbereitschaft - worauf Sie achten müssen